Veranstaltungskalender:

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Veranstaltungskalender

Hauptbereich

20 Jahre ökologisches Grünflächenmanagement in Bamberg

Datum 24.10.2019
Uhrzeit 19:00 Uhr
Veranstalter Projektgruppe „Insektenfreundliche Gemeinde Litzendorf“
Adresse der Veranstaltung:
Gemeindebücherei Litzendorf
Am Wehr 6
96123 Litzendorf
Beschreibung der Veranstaltung:
Die Projektgruppe „Insektenfreundliche Gemeinde Litzendorf“ lädt ein! Herzlich heißen wir Sie gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverband Landkreis Bamberg bei einem Vortrag von Hermann Bösche willkommen: „20 Jahre ökologisches Grünflächenmanagement in Bamberg“ Wann: Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19:00 Uhr Ort: Bücherei Litzendorf, Am Wehr 6, 96123 Litzendorf Feld-, Wege- und Straßenränder in der Gemeinde Litzendorf stellen wichtige Vernetzungselemente in der Landschaft dar. So summiert sich an bayerischen Straßenrändern diese Grünfläche auf rund 30.000 Hektar. Eine Chance für die Artenvielfalt - die allerdings oft wenig genutzt wird. Im Begleitgesetz zum Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“ ist festgehalten: „Begrünte Teile der […] Straßenbegleitflächen sind bei Staatsstraßen mit dem Ziel zu bewirtschaften, die Luftreinhaltung, die Artenvielfalt und den Biotopverbund zu fördern“. Deshalb wollen wir, die Projektgruppe und der Landschaftspflegeverband im Rahmen des Projektes „Blühender Jura“ Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt, die Grünflächen auch in der Gemeinde Litzendorf insektenfreundlich zu gestalten. Während des Vortrages „20 Jahre ökologisches Grünflächenmanagement in Bamberg“ geht der Referent Hermann Bösche, Diplom-Geograph, Botaniker und Vorsitzender der Naturforschenden Gesellschaft Bamberg, auf das Pflegekonzept der Stadt Bamberg ein und zeigt die daraus resultierende Vegetationsentwicklung auf. Obwohl gerade Straßenränder vielen ungünstigen Faktoren wie Abgasen, Bodenverdichtung, Mahd und Salz ausgesetzt sind, weisen diese Standorte dennoch bei extensiver Pflege auf nährstoffarmen Böden einen großen Artenreichtum auf. Unser aller Ziel, sollte es sein, die Artenvielfalt zu fördern! Projektgruppe: „Insektenfreundliche Gemeinde Litzendorf“
Lissy Dörfler-Christa